.st0{fill:#FFFFFF;}

Karpaltunnelsyndrom wie lange krank? 

Lesezeit: noch ca.  Minuten

„Karpaltunnelsyndrom – Wie lange krank?" Das ist eine wirklich gute Frage.

Tage, Wochen, Monate?

Diese Frage wird mir oft von meinen Handpatienten gestellt. 

Lies weiter um die Antwort zu erfahren...

Karpaltunnelsyndrom - wie lange krank?

Leider kann man das nicht auf den Tag genau voraussagen. Zum einen hängt es davon ab ob du kurz vor einer Karpaltunnelsyndrom-Operation stehst. 

Oder hattest du sogar schon eine Karpaltunnelsyndrom-OP? 

Vielleicht brauchst du noch keine Karpaltunnelsyndrom-OP? 

Woher weiß man das? 

Mach am besten den Test. Dort erfährst du, ob du ein Karpaltunnelsyndrom hast und ob du noch um eine Karpaltunnelsyndrom-OP herumkommst. 


Nach einer OP besteht auch die Gefahr Sekundäre (Zusätzliche) Erkrankungen zu bekommen. Lies dazu gerne meinen Artikel

"Morbus Sudeck -  wie lange krank?"


Die Beantwortung der Frage "Karpaltunnelsyndrom-wie lange krank?" hängt zudem von einigen Faktoren ab. Auch in welchem Stadium du gerade bist, ist da wichtig.

Mache den Test.

Wenn du zum Beispiel im Stadium 1 oder 2 bist, ist das sehr gut. Eine OP ist eigentlich noch nicht nötig. Du solltest jetzt aber dringend mit der alternativen Therapie beginnen. Diese sollte innerhalb von 4 Wochen seine positive Wirkung zeigen. Sehr hilfreich ist da die Handtherapie. Vereinbare einen Termin bei mir. Ich helfe dir gerne weiter.

Bist du aber im Stadium oder sogar schon Stadium 4? Du solltest dringend zu einem Neurologen gehen. Um eine OP kommst du nicht mehr herum. Die Krankheitsdauer hängt hier davon ab wie stark deine Schädigungen schon sind. Hast du sehr lange dein Problem ignoriert? Dann kann es leider sein, dass deine Einschränkungen nicht ganz verschwinden.  Auf jeden Fall benötigst du mehrere Monate Geduld. 

Oft ist in diesem Stadium der Nerv schon so verletzt, dass er dem Muskel seine Aufgaben nicht mehr vorgeben kann. Die Muskeln in deinem Daumenballen sind daher sehr schwach. Auch das Kribbeln im Daumen verschwindet dadurch nicht gleich. Nach einer OP ist es sehr wichtig frühzeitig mit der Handtherapie zu beginnen. Hier lernst du zum einen wie du deine Narbe mobilisierst und pflegst. Verklebte Narben im Handbereich machen starke Bewegungseinschränkungen. Zudem tritt durch Schonhaltung und Ruhigstellung ein Kraftverlust auf. In der Handtherapie zeige ich dir, wie du deine Muskeln wieder kräftigen kannst. Wenn du die gezeigten Übungen mindestens 5 mal am Tag umsetzen kannst, kommst du deinem Ziel schnell näher. Man geht in der Regel von 6 bis 8 Wochen aus. Das Alter spielt natürlich auch eine Rolle. Das gleiche trifft auf deine Ernährung und Lebensweise zu. Ein Raucher zum Beispiel hat es eventuell schwere an sein Ziel zu kommen. 

Nun fragst du dich vielleicht, in welchem Stadium du dich gerade befindest?

Beantworte einfach die Fragen im Test.

Was ist ein Karpaltunnelsyndrom?

Nun kommt vielleicht als nächstes die Frage auf " Was ist ein Karpaltunnelsyndrom?"

Ganz einfach erklärt, wird einer deiner Hauptnerven (der Mittelnerv) im Arm eingeengt. Diese Einengung findet im Handgelenk statt. Das Handgelenk besteht aus 8 Handwurzelknochen. Diese sind leicht nach oben gewölbt angeordnet. Es entsteht eine Art Tunnel. Dieser Tunnel wird von unten durch eine Platte aus Bindegewebe abgedeckt. Durch diesen Tunnel läuft der Nerv „Nervus medianus“, Beugesehnen „Muscelus flexor digitorum profundus, M. flexor digitorum superficialis, M. Pollicis longus“ und ein paar Blutgefäße hindurch. Wenn du nun durch Überanstrengung eine Entzündung der Sehne bekommst, wird es im Tunnel ziemlich eng. Das findet der Nerv gar nicht witzig und reagiert zu Beginn mit kribbeln. In der Regel ist der Daumen, der Zeigefinger und der halbe Ringfinger betroffen. Der Nerv ist nämlich für diese Drei zuständig. Aber es muss nicht unbedingt an einer Entzündung der Sehne liegen. Unser Körper wird durch unterschiedliche Faktoren verändert. Zum Beispiel kann der Tunnel sich durch Arthrose, einen Bruch oder Abriss eines Bandes, verändern. Er fällt ein wenig in sich zusammen oder die Handwurzelknochen stehen nicht mehr richtig zueinander. Auch das macht den Tunnel kleiner und nervt den Nerv.

Was ist ein Karpaltunnel?

Hier erkläre ich dir was ein Karpaltunnel ist. Es wird jetzt ein wenig anatomisch. Der Karpaltunnel ist eine Verbindung aus festem Bindegewebe. Er verbindet die Beugemuskulatur mit deiner Hand. Der Karpaltunnel ist gut beweglich und er wird aus Handwurzelknochen und Bändern gebaut. Er liegt auf der Seite deiner Handinnenfläche und ist ca. 2,5 cm lang. Er baut sich folgender Maßen zusammen.

  • Von oben: Durch 4 Handwurzelknochen, Kopfbein (Os capitatum), Hakenbein (Os hamatum), Dreiecksbein (Os triquetrum), großes Vieleckbein (Os trapezioideum)
  • Von der Ellenbogenseite: Durch 2 Handwurzelknochen (Dreiecksbein und Hakenbein)
  • Von der Daumenseite: Durch 2 Handwurzelknochen (Kahnbein (Os scaphoideum), Os trapezium)Von unten: Ein aus Bindegewebe gebildetes breites Band (Retinaculum musculorum flexorum). Das Band ist an vier Handwurzelnochen befestigt. Auf einer Seite am Os pisiforme und dem O hamatum. Die andere Seite ist am Os scaphoideum und Os trapezium befestigt.

Der Karpaltunnel wird in Richtung Körper enger, da dort das Band dicker ist. Wenn du deine Hand auf und ab bewegst, wird der Karpaltunnel von Natur aus zusätzlich enger.
Durch den Karpalunnel laufen Folgende Sachen:

  • Das 2. Sehnenfach, mkit dem Muskel M.flexor pollicis longus. 
  • Das 3. Sehnenfach, in dem 8 Muskelsehnen der Beugemuskulatur der Finger liegen. (Mm. Flexores digitorum profundus und superficiales)
  • Der mittlere Hand - Nerv (N. medianus)

Hand - Nerv


Für das Krankheitsbild Karpaltunnelsyndrom ist der Hand - Nerv

"Nervus medianus" wichtig.
Dieser Hand - Nerv ist ein gemischter Nerv. Das bedeutet, das der Nerv deine Muskulatur (motorisch) und dein Gefühl (sensorisch) im Arm und der Hand steuert.
Er liegt gut geschützt zwischen deinen Muskelbäuchen deines Unterarms. Am Handgelenk kommt er an die Oberfläche und läuft dann durch den Karpaltunnel.

  • Der Hand - Nerv steuert (motorisch)
    • die Beugemuskulatur (M. pronator teres, M. flexor carpi radialis, M. palmares longus, M. flexor digitorum superficialis, M. pronator quadratus, M. flexor pollicis longus, M. flexor digitorum profundus), die
    • Muskeln deines Daumenballens (: M. abduktor pollicis brevis, M. flexor pollicis brevis, M. opponens pollicis) und
    • die Muskeln deiner Mittelhand (Mm. Lumbricales I und II.)
  • Weiterhin steuert der Hand - Nerv (sensorisch),
    • deine Gelenkkapsel des Ellenbogen- und Handgelenks und
    • die Haut deines Daumenballens bis zur Mitte deiner Hand.
    • Dann noch die Finger Eins bis Drei und die Hälfte deines vierten Fingers.

Der Hand - Nerv entsteht aus dem Plexus brachialis (Nervengeflecht). Die Nervenfasern für den Plexus brachiales kommen aus der Wirbelsäule. Vom fünften Halswirbel bis zum ersten Brustwirbel (C5-Th1). Er wird in zwei weitere Abschnitte eingeteilt (Pars subclaviculares und Pars infraclaviculares). Diese versorgen deinen Schulter- und Armbereich. Deine drei Armnerven werden aus diesem Geflecht gebildet. (N. medianus, N. ulnares und N. radiales).


Symptome und Stadien eines Karpaltunnelsyndrom

TEST

KARPALTUNNELSYNDROM

DER TEST 

Karpaltunnelsyndrom wie lange krank

Du fragst dich ob du ein Karpaltunnelsyndrom hast? Wenn ja ist eine OP nötig? Was solltest du tun?

Mache den Karpaltunnelsyndrom - Test erfahre ob du ein Karpaltunnelsyndrom hast und in welchem Stadium du dich befindest. Die Auswertung zeigt dir, was du als nächstes machen kannst.  

Welche Ursachen können zu einem Karpaltunnelsyndrom führen?

  • Rheumatoide Arthritis
  • Diabetis mellitus
  • Angeborene Stoffwechselerkrankung
  • Ödembildung bei Veränderung des Hormonhaushaltes ( Schwangerschaftsödem, Menopause)
  • Fehlstellung einer Radiusfraktur
  • Tumoren
  • Verletzung der Handwurzelknochen
  • Tätigkeit und Berufe, die eine ständige Beugung und Streckung des Handgelenkes erfordern (zum Beispiel Benutzen einer Computer-Tastatur)

Oft wird aufgeführt, dass sich häufig keine Ursache finden lässt. 

Leider wird auch immer mal wieder das Karpaltunnelsyndrom als Diagnose genutzt, wenn der Arzt nicht mehr weiter weiß. Zu dieser Thematik passt die nächste Frage ganz gut.

Beidseitiger Karpaltunnelsyndrom?

Ein beidseitiger Karpaltunnelsyndrom ist in der Regel eher selten. Bei dir sind aber beide Seiten betroffen. Der Arzt meint auch du hast auf beiden Seiten ein Karpaltunnelsyndrom. Da würde ich dir gerne einmal ein paar Fragen stellen. Was macht denn deine Hals- und Brustwirbelsäule so? Ist da alles unauffällig? Hast du vielleicht sogar Schwierigkeiten mit deinen Schultern? Was sagt deine Nacken- und Rückenmuskulatur? Ist sie ganz locker oder immer stark verspannt? Dein Physiotherapeut löst öfter mal die blockierte erste Rippe oder generell Blockaden aus der Wirbelsäule? Eigentlich hast du auch Probleme mit deinem Ellenbogen. Da ist immer ein Punkt, der tut fies weh.

Du fragst dich, was das alles mit deiner Hand zu tun hat?

Ich erkläre es dir. 

Die Drei Hauptarmnerven teilen sich aus einem Nervengeflecht der aus der Brustwirbelsäule zieht. Bereits dort kann also der Nerv eingeengt werden. Eine Blockade in der Brustwirbelsäule klemmt das Nervengeflecht ein. Es gibt auch einige Engstellen im Schultergürtel, durch die deine Nerven hindurchmüssen. Diese engen Stellen können durch verspannte Muskeln, Körperfehlhaltung, andere blockierte Gelenke oder auch Verletzungen schnell noch enger werden. Der Nerv kommt also schon dort in Bedrängnis. Hast du nun einen beidseitigen Karpaltunnel?

Neurologe - Karpaltunnelsyndrom


Neurologe & Karpaltunnelsyndrom? Du sagst deinem Arzt, dass du ein taubes Gefühl, kribbeln und teilweise Schmerzen in deinem Daumen, Zeigefinger und Ringfinger hast. Dann wird er dir sehr wahrscheinlich eine Überweisung zum Neurologen ausstellen. Dieser soll dann deinen Mittelarmnerv kontrollieren. Dein Neurologe misst dann die Leitungsfähigkeit deines Nervs. Ich habe leider schon oft gehört, dass der Nerv dann aber nur ab Höhe des Handgelenkes gemessen wird. Du erfährst so, ob dein Nerv richtig arbeitet. Das Problem bei der Messung am Handgelenk ist, man weiß nicht wo der Nervt eingeklemmt ist. Wärend du auf den Termin beim Neurologen wartest, verordnet dein Arzt dir eventuell eine Ruhigstellung durch eine Schiene. Auch die Gabe von Vitamin B und entzündungshemmende Medikamente verschreibt er dir vielleicht. Nun sagt dein Neurologe, dein Nerv arbeitet nicht richtig und auch die Ruhigstellung und die Medikamente bringen dir nichts? Dann schlägt dein Arzt eine Operation vor.
Es gibt zwei Operationstechniken. Bei der einen wird ein langer Schnitt über dein Handgelenk gemacht um das Band über dem Tunnel durchzuschneiden. Bei der zweiten Technik werden zwei kleine Einschnitte gemacht und mit feinem Werkzeug das Band durchtrennt. Die erste Möglichkeit ist die klassische Variante, die zweite Möglichkeit ist die endoskopische Variante. Beide Operationstechniken haben ihre Vor- und Nachteile. Bei einem beidseitigem Karpaltunnelsyndrom werden nie beide Hände gleichzeitig operiert. Erst wird deine schlimmere Hand operiert.

Eine Karpaltunnel-OP ist nicht notwendig?

Karpaltunnelsyndrom Behandlung


Was kannst du also machen?

HANDTHERAPIE

HANDTERAPIE

Je nach Ursache erstelle ich dir einen Therapieplan. Das Problem taucht zum Beispiel durch eine Überlastung der Sehne auf. Dann sollten wir schauen, was die Überlastung verursacht. Parallel arbeiten wir daran diese Überlastung auszugleichen. Kräftigungsübungen der schwächeren Muskulatur sind zum Beispiel hilfreich. Auch eine Tape-Anlage kann lindernd wirken. Am besten vereinbarst du gleich einen Termin bei mir. Lass uns das Problem gemeinsam angehen.

ORTHESE

ORTHESE

Verschreibung einer Orthese für die Nacht. Hier wird das Handgelenk in der mittel-Stellung gehalten. Um Stück für Stück die gesunden Funktionen wiederherzustellen. Aber Vorsicht, Schonung hat auch viele Nebenwirkungen. Finde lieber heraus warum deine Sehne überlastet ist. Und lass dir zeigen was du dagegen tun kannst. Ich helfe dir gerne bei mir in der Handtherapie.

INJEKTION

INJEKTION

Injektion mit Cortison oder anderen entzündungshemmenden Mitteln finden auch Anwendung. Kurzzeitiger Erfolg können damit verzeichnen werden. Aber zum Beispiel Kortison hat einige negative Nebenwirkungen wie Schwellung und Schmerzen im Einstichbereich. Die Ursache ist damit nicht aus dem Weg geräumt.

Nun bleibt dir leider nichts anderes übrig.

Karpaltunnelsyndrom Operation?

Die Karpaltunnel Operation ist hier in Deutschland am häufigsten. 120.000 Karpaltunnelsyndrom Operationen werden jährlich durchgeführt. Kommen aber nun deine Handprobleme durch das Karpaltunnelsyndrom oder werden sie doch von einer anderen Stelle ausgelöst? Sind dann die vielen Karpaltunnelsyndrom Operationen hilfreich und nötig? Kann nicht vielleicht auch die Handtherapie dabei helfen dein „Problem“ zu lösen? Ich arbeite schon lange als Handtherapeutin und habe vielen Patienten mit einem Karpaltunnelsyndrom geholfen. Mir ist in den vielen Jahren aufgefallen, dass die Ärzte immer häufiger die Diagnose „bilaterales Karpaltunnelsyndrom“ (beidseitiges Karpaltunnelsyndrom) feststellen. In meiner Ausbildung zum Handtherapeuten vor ca. 15 Jahren, habe ich noch gelernt, dass ein beidseitiges Karpaltunnelsyndrom eher selten ist. Wenn wir Patienten mit dieser Diagnose bekommen, sollten wir den ganzen Körper mitkontrollieren. Auch in meiner Ausbildung zum Osteopathen hat sich das bestätigt. Leider kommen viele Patienten erst nach einer beidseitigen Karpaltunnelsyndrom Operation zu mir in die Praxis. Häufig sind die Probleme nicht verschwunden und die Patienten enttäuscht. Man bekommt das Gefühl, dass in der heutigen Zeit viel zu schnell operiert wird. Es wird eher an den Auswirkungen gearbeitet. Aber woher das Problem kommt, bleibt oft ein Rätsel. Beim „Woher“ kann ich dir als Osteopath und Handtherapeut weiterhelfen. In der Osteoapthie wird nach dem Grund gesucht und dann eine Behandlung aufgebaut. So können einige Operationen vermieden werden. Ich kann deinen Frust verstehen. Du hattest eine Karpaltunnelsyndrom Operation und nichts hat sich geändert. Ich verstehe auch, dass du kein Vertrauen mehr in die Medizin hast. Ich hoffe, ich kann dir mit diesem Artikel zeigen, dass der „schnellere“ oder „leichtere“ Weg nicht immer der passende und richtige ist. Jeder Mensch ist einmalig. Probleme sind Hinweise, die mich zu dem Grund führen. Alle deine einzelnen Probleme sind wie kleine Puzzleteile, die zu einem Ganzen Bild zusammengesetzt werden. Wenn man nur die einzelnen Puzzleteile anschaut, erkennt man nie das ganze Bild.

Hier habe ich ein paar gern gestellte Fragen beantwortet.

Nach Karpaltunnel OP keine Kraft in der Hand

Warum hast du nach einer Karpaltunnel OP keine Kraft in der Hand? 

Das liegt an dem eingeengten Nerven, von dem ich bereits gesprochen habe. Er steuert hauptsächlich den Daumen an. Giibt den Muskeln den Auftrag sich zu bewegen.  Durch die Einengung ist es ihm aber nur noch gering möglich den Auftrag weiter zu reichen. Der Daumen ist extrem wichtig für uns. Ohne ihn können wir nicht richtig zugreifen oder kraftvoll die Faust schließen. Wenn du schon länger mit deinem gestressten Nerv lebst, nutzt du die Hand oftmals nur eingeschränkt. Das sorgt dafür, dass die Muskulatur im Unterarm schwach wird. Nun sind also schon vor der OP deine Muskeln schwach. Hinzu kommt, dass du nach der OP deine Hand schonst. Der Muskel wird immer schwächer. 

Eine weitere Möglichkeit. Der Karpaltunnel wurde durch eine Sehnenscheidenentzündung verengt. Der betroffene Muskel ist also bereits überlastet. Das Problem kommt jetzt also noch zu dem eingeschränkten Nerv hinzu.

Das Problem besteht noch lange nach der OP? Du kannst machen was du willst. Die Muskeln bleiben schlapp und der Daumen taub. Das könnte für eine Schädigung des Nervs während der OP sprechen. Hier solltest du dringend Rücksprache mit deinem Arzt halten.

Nach Karpaltunnel-OP Schmerzen im Handballen

Nun hast du zusätzlich nach der Karpaltunnel-OP Schmerzen im Handballen. 

Eine OP bringt leider zusätzlich Schmerzen mit sich. Je nachdem welche OP-Technik bei dir angewandt wurde, können sich zusätzliche Ausfälle zeigen. Bei einer Variante entsteht eine relativ große Narbe über dem Handgelenk. Das Gewebe und auch der Nerv können stark gestresst werden. Bei der endoskopischen OP ist der Arzt eher auf Blindflug unterwegs. Da kann es auch schon vorkommen, dass nicht nur das Band durchtrennt wird. 

Du solltest nach einer OP unbedingt einen Handtherapeuten aufsuchen. Bei mir zum Beispiel kannst du lernen, wie du deine Narbe richtig pflegst und mobilisierst. Welche Übungen du zur Kräftigung machen kannst. Und wie du dem Nerv bei der Heilung helfen kannst. 

Siehe dir dazu auch die 5 hilfreichen Tipps nach einer Hand-OP an.

Nach Karpaltunnel OP Finger taub.

Das nun auch noch. Jetzt kribbelt deine Hand vielleicht nicht mehr, deine Finger sind aber taub. Wie ich dir gerade erklärt habe, können Komplikationen unter einer OP auftreten. Der ohnehin schon gereizte Nerv wurde unter der OP zusätzlich verletzt. So ein Nerv ist wie eine Wurzel aufgebaut. Er hat einzelne Abzweigungen, die in bestimmte Gebiete ziehen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass so ein Abzweig, oder auch der Hauptnerv unter der OP verletzt wird. Die Taubheit ist das Ergebnis. Wenn das der Fall ist, musst du leider Geduld haben und deinem Nerven zum Wachsen anregen und ihm den Weg zeigen. Man sagt, ein Nerv wächst pro Tag 1 mm. Bei einem tauben Bereich von ca. 3cm länge macht das ungefähr 30 Tage.

Karpaltunnel OP zu früh belastet

Was genau bedeutet „Nach Karpaltunnel OP zu früh belastet“? Wie lange solltest du die Hand noch schonen? 

Das bindegewebige Band wurde nun unter der OP durchtrennt. Die ganzen Strukturen (Muskelsehnen, Nerv, Blutgefäße) haben Ihre natürliche Halterung verloren. Du musst daher aufpassen, dass du direkt nach der OP deine Beugemuskulatur zu stark benutzt. Das ganze Gewebe, dass bei der OP durchtrennt wurde, ist noch nicht stabil genug. Du kannst also bei zu starker Belastung, die OP-Wunde stark belasten oder sogar verletzen. Das Ergebnis sind Schmerzen und zum Teil, durch die starke Reizung, Entzündungen. 

Die Wundheilung läuft in drei Phasen ab. In der letzten Phase (Regenerationsphase) fangen die Fasern an sich zu stabilisieren. Die Regenerationsphase beginnt ab dem 11 Tag und kann sich über mehrere Wochen bis Monate ziehen. In der Regel hat die Narbe erst in etwa drei Monaten ihre maximale Belastbarkeit erreicht. 

Das soll nun nicht bedeuten, dass du gar nichts machen darfst in dieser Zeit. Du solltest sogar frühzeitig mit der Bewegung und Narbenpflege beginnen. (Siehe dir dazu auch die 5 hilfreichen Tipps nach einer Hand-OP an.) Ich kann dich in der Handtherapie anleiten, damit du so schnell wie möglich, deinen Alltag wieder meistern kannst. 

Verklebungen nach Karpaltunnel-OP

Verklebungen nach Karpaltunnel OP sind ein weiterer Grund mit der Handtherapie zu beginnen. Eine OP Wunde betrifft alle Schichten der Haut. Sie ist also nicht nur oberflächlich. Sie geht auch in die Bereiche die wir nicht sehen können. Oft sieht eine Narbe schön aus, ist aber in der Tiefe ziemlich verklebt. Verklebungen im Bereich der Hand können problematisch werden. Hier ist nicht so viel „Fleisch“, sondern viele Sehnenscheiden, Bänder und Nerven. Wenn diese Strukturen verkleben, bedeutet es immer Bewegungseinschränkungen. Wenn du also frühzeitig deine Narbe mobilisierst bedeutet es schneller wieder in deinen Alltag zurück zu kehren. Gelegentlich habe ich Patienten, die erst drei Monate nach einer OP zu mir kommen. Die Bewegung der Hand ist dann oft stark eingeschränkt, weil die Narbe fest und verklebt ist. Es ist natürlich noch möglich, die Narbe wieder geschmeidig zu bekommen. Das bedeutet aber in der Regel Schmerzen und viel Geduld.

Geschwollene Hand nach Karpaltunnel OP

Eine geschwollene Hand nach einer Karpaltunnel OP, kommt leider häufig vor. Die meisten gehen davon aus, dass die Hand dann entzündet ist. Dauerkühlen ist da leider der Klassiker. Das Dauerkühlen führt aber leider dazu, dass die Schwellung noch stärker wird. In der Regel kommt die Schwellung durch eingeschränkte  Bewegung und dem verletzen Kappilar- und Lymphsystem. 

Kühlen hilft bei Entzündungen, aber auch da sollte kein Dauerkühlen durchgeführt werden. Wenn gekühlt (speziell das Dauerkühlen) wird, verengen sich die Kapillar- und Lymphgefäße, der Abtransport bei der Heilung ist dadurch ebenfalls eingeschränkt. Am besten lässt du dir Lymphdrainage verschreiben oder ein Lymphtape anlegen. In der Handtherapie wird weiterhin ein Bewegungsprogramm erarbeitet, damit alles wieder in „Schwung“ kommt.

Zum Schluss erzähle ich dir noch etwas über Marla.

Marla ist zu mir gekommen, weil ihr Arzt gesagt hat, dass sie einen beidseitigen Karpaltunnel hat. Laut ihrem Arzt hilft nur noch die Operation. Marla wollte aber die Operation nur als letzten Ausweg machen und ist deshalb zu mir gekommen.
Marla ist 56 Jahre jung und arbeitet als Verkäuferin in einer Zoohandlung. Ihre rechte Hand war stärker betroffen als die Linke. Sie hatte ihre Probleme schon seit ca. einem halben Jahr.
Sie hatte auch Probleme mit ihrer Wirbelsäule. Es hat vor Jahren im Lendenwirbelbereich angefangen und ist nun mittlerweile über die Brustwirbelsäule in die Halswirbelsäule gezogen. Ihr Nacken und die Schultern war auch verspannt und das Drehen vom Kopf war oft unangenehm. Nach der Arbeit hatte sie oft Knie- und Fußschmerzen, durch das viele Stehen. Ich zähle dir jetzt nicht jede kleine Einzelheit auf. Diese kleinen Einzelheiten und Tests, haben mir aber geholfen, heraus zu finden was das Problem von Marla war.
In der ersten Behandlungseinheit habe ich Marlas Becken richtig eingestellt. Ich habe dann auch ihre erste Rippe und die Hals- und Nackenmuskulatur behandelt. In der zweiten Behandlung hat mir Marla dann gesagt, dass die Probleme in der Hand weniger geworden sind, auch ihre Knie taten nach der Arbeit nicht mehr so weh. Durch weitere Behandlung des Beckens, der ersten Rippe, der Nackenmuskulatur und der Schulter und später des Zwerchfells waren ihre Probleme in den Händen verschwunden. Natürlich hat sie zusätzlich ihre „Hausaufgaben“ regelmäßig durchgeführt. In ihrem Fall war zum Beispiel Joga sehr hilfreich. Auch eine Ernährungsumstellung und Hilfe durch eine Psychotherapie haben zum Erfolg beigetragen.

Du siehst durch mein Fallbeispiel, dass dein Karpaltunnel nicht automatisch der Ursprung sein muss. Dein Körper ist einzigartig und da sind Standard Diagnosen eher Fehl am Platz. Wenn nicht einmal die Ursachen für einen Karpaltunnel genau geklärt sind, wie kann es dann so schnell zu der Diagnose beidseitiges Karpaltunnelsyndrom kommen. Ich finde es wichtig, dass man den Mensch, also Dich, komplett anschaut und nicht deine Hand als abgetrenntes Körperteil sieht. Auf den chirurgischen Internetseiten ist häufig zu lesen, dass nach einer OP nur eine kurzzeitige Besserung auftritt, die Probleme nach 10 Jahren wieder kommen können. Ist dann aber das Karpaltunnelsyndrom der Grund oder nur eine Auswirkung? Marlas Beispiel zeigt dir sehr deutlich, dass es sich lohnt deinen ganzen Körper zu betrachten. Dadurch kann dir vielleicht eine OP erspart bleiben. Es lohnt sich also nicht den „schnelleren“ Weg über die OP zu nehmen. Es ist eben nicht nur ein kleiner Schnitt, der schnell wieder verheilt. Lass uns das „Übel an der Wurzel packen“. Ich helfe dir sehr gerne dabei. Buche einen Termin.

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir gefallen. Vielleicht konnten einige deiner Fragen dadurch beantwortet werden. 

Wenn du dazu Fragen hast oder Kommentare, kannst du diese unten in die Kommentare posten.

Benötigst du therapeutische Unterstützung, dann vereinbare noch heute einen Termin bei mir

.

Herzliche Grüße Marina  ☀️

Tags


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Ganglion am Handgelenk

Ganglion am Handgelenk

Hast du Fragen oder Kommentare


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

GRATIS-TIPP

DIE FÜNF HILFREICHE TIPPS 

NACH EINER HAND OP

5 Tipps Hand OP PDF Cover

Du fragst dich ob es etwas gibt, dass einen, nach einer OP an der Hand, schneller voran bringt? Dann melde dich kostenlos an und nutze die fünf Tipps nach einer Hand OP.

>